Skip to main content

Der große Spiegelreflexkamera Preisvergleich!

Vollformatkamera Test – hochauflösende Spiegelreflexkamera-Sensoren für brilliante Fotos!

Vollformatkamera Test

Wenn man in das „kit bag“ eines professionellen Fotografen schaut, ist die Chance hoch das man eine Vollformatkamera findet. Diese sind größer, schwerer und teurer als die üblichen Spiegelreflexkameras. Aber der größere Sensor und die härtere Konstruktion sind den Preis Wert.


Was ist eine Vollformat-Spiegelreflexkamera?
Vollformatkamera SpiegelreflexVollformat-DSLR´s sind nicht nur etwas für Profis, denn es gibt kostengünstige Versionen, wenn man nicht so viel Budget hat und dennoch eine hervorragende Bildqualität wünscht. Das Vollformat ist an das gebräuchliche Format der analogen Fotografie angelehnt. Vollformat-DSLR´s verwenden einen Sensor, welcher von der Größe äquivalent zu einem 35mm analogen Film ist. Die Abmessung eines entwickelten Bildes solch eines Films war 24mm x 36mm. Bei den Vollformatssensoren liegt die Größe ebenfalls bei 24mm x 36mm. Dieser ist der größte Sensor den man kaufen kann ohne auf die wirklich professionelle und teure Ausrüstung, wie des Mittelformats greifen zu müssen. Vollformat Sensoren findet man in der Regel in High-End-DSLR´s, die Art von Kamera, die von professionellen und fortgeschrittenen Fotografen benutzt wird. Es gibt auch Vollformat Kompaktkameras. Die Vollformat DSLR´s neigen dazu sehr groß, sperrig und schwer zu sein im Vergleich zu den verbraucherfreundlichen Spiegelreflexkameras. Sensoren die kleiner als das Vollformat sind nennt man Crop-Sensor.


Diese Gründe sprechen für eine Vollformatkamera
Der große Sensor besitzt einen großen Einfluss auf die Bildqualität, insbesondere, wenn man mit einer hohen Megapixel Anzahl arbeitet, wegen der vergrößerten Oberfläche. Einfach gesagt Vollformatkameras produzieren die besten hochauflösenden Bilder, da mehr Licht beim Auslösen auf den Sensor aufgenommen werden kann. Sie sind sauber und mit geringen Rauschen, vor allem, wenn man mit hohen ISO-Werten arbeitet und in niedrigeren oder natürlichen Licht. Die Fotos sehen natürlicher und wärmer aus. Landschaft, Architektur oder jede Art von Weitwinkelfotografie kann von einem Vollformatsensor profitieren, sowie Porträtfotografen. Wegen der erforderlichen, geringen Schärfentiefe, um die künstlerische Unschärfe im Hintergrund zu erreichen. Aber es geht nicht nur um die Bildqualität, denn die Vollformat DSLR´s bietet auch noch andere Vorteile.



Braucht man eine Vollformat Spiegelreflexkamera?
VollformatkameraTrotz des Könnens einer Vollformat DSLR, benötigt man keine um schöne Aufnahmen zu machen. Man wird auch mit einem Crop Sensor in einer Kamera mit Wechselobjektiv zufrieden sein. Alle wichtigen Kamerahersteller haben viele wichtige Verbesserungen an diesem kleineren Sensormodell und Linse vorgenommen. Auch wenn dieser nicht mit der Bildqualität einer Vollformatkamera mithalten kann, ist der Crop Sensor dennoch in der Lage schöne Bilder aufzunehmen und fordert die Vollformat DSLR auf dem Markt heraus, da diese einige Vorteile einer Vollformat DSLR übernommen hat. Wenn man bereit ist, in seine Fotografie zu investieren sollte man sich die Aspekte wie Kosten (man muss auch in Linsen investieren), vorhandene Objektive und die Art der Fotografie noch mal überlegen, ob es das Geld und für einen selber wirklich das richtige ist


Was ist der Cropfaktor?
Jeder Kamerahersteller ist etwas anders, wie auch die Modelle vom gleichen Hersteller anders sind. Man bezieht sich bei der Sensor Größe auf den Crop Faktor. Das ist die Nummer, die man benötigt um von 35mm das äquivalent einer gegebenen Linse zu erhalten. Es ist wie die Außenkanten eines Bildes abzuschneiden. Wenn ein Sensor 24mm x 36mm ist, dann gibt es keinen Crop Faktor, da sie die gleiche Fläche wie 35mm Film bedeckt.


Der Unterschied zwischen Vollformat- und Crop-Sensor
Der Crop Sensor bezieht ich auf jeden Sensor, der kleiner ist als das Vollformat oder einem 35mm Film. Die häufigsten Arten von Crop Sensoren umfassen APS-C und Micro 4/3 Systeme. Abgesehen von dem Unterschied in der physikalischen Größe des Sensors, gibt es mehrere andere Unterschiede zwischen einem Crop Sensor und einem Vollformat Sensor.


Vollformat gegen Crop Sensor Sichtfeld und Brennweite
Vollformat-SpiegelreflexkameraDer sichtbarste Unterschied zwischen Vollformat und Crop Sensor ist das Blickfeld. Der Begriff Crop bedeutet lediglich genau das. Das kleinere Sensor Blickfeld ist ein Crop von dem Vollformat. Also ein kleiner Ausschnitt. Das bedeutet, dass wenn eine Vollformat DSLR ,wie z. B. Nikon D800, und eine Crop Sensor DSLR, wie z. B. Nikon D7100, das gleiche Foto mit dem gleichen Abstand, dem gleichen Objektiv und die gleiche Sicht aufnehmen, wird die D7100 einen engeren Blickfeld erfassen als die D800.

Die Brennweiten Messung an Linsen basiert auf dem 35mm Standard. Wenn man eine Crop Sensor Kamera benutzt, schneidet der Sensor die Kanten des Rahmens aus, sodass die Brennweite zunimmt. Die Höhe der Differenz in dem Sichtfeld bzw. Brennweite mit einem Crop Sensor zeichnet sich durch seinen gemessenen Multiplikator. Zum Beispiel hat ein Nikon APS-C Sensor einen 1,5x Multiplikator. Wenn ein Nikon 50mm f/1.4 Objektiv auf dieser Nikon DSLR befestigt ist, wird die Brennweite von 1,5 x multipliziert und agiert wie ein 75mm Objektiv an einer Vollformat DSLR.


Vorteile
– detailreiche Bilder
– geringeres Bildrauschen
– geringe Schärfentiefe
– hohes Freistellungspotenzial
– größere Abzüge in der Vergrößerung möglich
– keine Brennweiten-Veränderungen
Nachteile
– hohe Anschaffungskosten
– Größe und Gewicht
– große Bilddateien


Mehr aus dem Ratgeber:

Blogparade zum Mitmachen – „Mein schönstes Fotoerlebnis“

man-camera-taking-photo-photographer-large

Es ist wieder so weit und wir freuen uns auf eine neue Blogparade ! Diesmal geht es um eure schönsten Fotografiegeschichten. Oft konnten wir feststellen, dass Fotografie für viele Fotografen mehr ist, als nur ein Foto zu schießen. Es macht natürlich einen Unterschied, welche Art von Fotos man macht und dennoch entsteht bei jedem einzelnen […]

Interview-Serie Teil 7: Tiere, Pflanzen und Faszination – Makrofotografie mit Bob Daalder

Makrofotografie Interview Bob Daalder

Interview-Serie Teil 7: In unseren nächsten Interview haben wir einen weiteren sehr netten Fotografen kennengelernt. Wer sich mit der Makrofotografie beschäftigen möchte, der sollte sich erst einmal mit der Materie auseinandersetzen. In unserem Interview haben wir den Bob interviewt, welcher sich schon längere Zeit mit der Makrofotografie beschäftigt. Wir freuen uns, dass er unser Interview […]

Top 5 Fotografie Bücher – Das beste Fotowissen kompakt vermittelt in einem Fotografie Buch

Digitale Fotografie: Die Neuauflage des Bestsellers - 10

Ganz gleich welchem Hobby man auch nachgeht, die Kenntnis der Grundregeln ist für den Erfolg ganz wesentlich. Genau wie es beim Schachspiel erforderlich ist, die Regeln zu kennen, benötigt man beim Fotografieren Wissen über die wichtigsten Grundregeln, um erfolgreich zu sein. Was liegt also näher, als Fotografie Bücher zum Fotografieren lernen heranzuziehen. Mit einem guten […]

Der Goldene Schnitt – was ist der Goldene Schnitt und wozu dient dieser ?

dergoldeneschnitt

Viele Anfänger im Bereich der Fotografie haben Probleme mit dem korrekten Bildausschnitt. In zahlreichen Anleitungen wird der Begriff „Goldener Schnitt“ erwähnt und als Allheilmittel angepriesen. Allerdings ist dieser Goldene Schnitt bestenfalls ein Hilfsmittel. Und man sollte vor der Anwendung eine solchen Hilfsmittels das richtige Anwendungsgebiet kennen, damit man in der Praxis die gewünschte Wirkung erreicht. […]


Testberichte:

Sony Alpha 68

ab 29,99 € 680,99 €

Details Kaufen
Nikon D5300

602,40 €

Details Kaufen
Canon EOS 100D

ab 399,00 € 439,00 €

Details Kaufen
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.8/5]

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

error: Inhalt der Webseite ist Kopiergeschützt!