Skip to main content

Der große Spiegelreflexkamera Preisvergleich!

Kamera Stative

Das Kamera Stativ – hilfreicher Bestandteil einer hochwertigen Ausrüstung

Kamera-Stativ Test Obwohl inzwischen die Mehrzahl der Kameras mit sogenannten Bildstabilisatoren ausgerüstet ist und eine überaus hohe Lichtempfindlichkeit bieten, ist in zahlreichen Situationen der Einsatz eines Stativs unverzichtbar.

Dazu gehören unter anderem zahlreiche Aufnahmen zur Nachtzeit, bei denen Belichtungen von einigen Sekunden oder gar Minuten erforderlich sind. Auch wenn man ein Tele- oder Makroobjektiv verwendet, wird man um den Kauf eines geeigneten Kamera Stativs nicht herumkommen.

Wie aus zahlreichen Kamera Stative Tests zu entnehmen ist, werden Kamera Stative von Fotografen meist dazu eingesetzt, um bei geringen Lichtverhältnissen, wie z.B. in Innenräumen, bei Dämmerung oder Dunkelheit scharfe und verwacklungsfreie Bilder zu schießen.

Bei Benutzung von langen Brennweiten ist die Gefahr von Verwacklungen trotz guter Lichtverhältnisse sehr groß, so dass in einem solchen Fall für scharfe und verwacklungsfreie Bilder ein Stativ unverzichtbar ist. Für Belichtungsreihen-, Panorama-, Zeitraffer- oder HDR-Aufnahmen ist ein Fotostativ zwingend erforderlich. Nur so stellt man sicher, dass die Fotos nicht verwackeln und man den exakt ausgerichteten Bildausschnitt trifft.


Im Kamera Stative Test geprüft: Worauf ist beim Kauf zu achten

Wer sich das optimale Kamera Stativ kaufen möchte, sollte sich auf jeden Fall Gedanken darüber machen, wofür das Stativ gebraucht wird. Nicht wie bei einem hochwertigen Vermessungs- oder Teleskopstativ kommt es laut den Ergebnissen im Kamera Stative Test bei einem Kamera Stativ zusätzlich zur Stabilität auch auf die Handlichkeit, die Größenverstellung und das Gewicht an.

Spiegelreflexkamera-Stativ Test

Das Gewicht:

Laut den Ergebnissen von Kamera Stative Tests ist das Gewicht eines Kamerastativs in erster Linie dann wesentlich, wenn man es mit auf Reisen nehmen möchte. Die Handgepäck-Ausgabe sollte also mehr leicht als lästig sein. Bei oftmaligem Tragen ist es zu empfehlen, dass das Kamera Stativ nicht mehr als höchstens eineinhalb Kilogramm wiegt.

Hochwertig ausgeführte Kamera Stative sind sowohl stabil als auch leicht an Gewicht. Abhängig ist das Stativgewicht einerseits vom Material wie z.B. Aluminium oder Carbon, andererseits von der Anschlussplatte des Stativs sowie dem Schwenkkopf.

Die Tragfähigkeit sollte auf das Gewicht der Kamera und der möglichen Objektive entsprechend abgestimmt werden.


Das Material:

Die für Kamera Stative verwendeten Materialien sind meistens Holz oder auch hochwertiger Edelstahl, obwohl diese beiden Materialien nur selten herangezogen werden. Am meisten wird Aluminium verwendet. Ein Stativ aus Aluminium wiegt schwerer als eines aus einem Material wie z.B. Carbon, dafür ist es aber deutlich günstiger.


Die Höheneinstellung:

Kleinere Modelle sind sehr kompakt ausgeführt. Man kann sie leicht umhertragen und auch einfach auf Tischen oder Stühlen aufstellen. Eher große Modelle lassen sich bis zu einer Höhe von etwa zwei Metern ausfahren, diese sind allerdings für den gewöhnlichen Gebrauch ungeeignet.


Die Stativköpfe:

StativDie Stativköpfe stellen ein verbindendes Element zwischen dem verwendeten Stativ und der Kamera dar. Die Auswahl der passenden Stativköpfe ist entscheidend für die Möglichkeiten beim Fotografieren. Bei einem sogenannten „Drei-Wege-Neiger“ ist es möglich, die Kamera sowohl in der horizontal als auch vertikal entsprechend zu bewegen.

Ein Kugelkopf ermöglicht ohne Probleme eine 360° Skalierung. Handstative benötigen oftmals keinen Stativkopf. An jedem Kamera Stativ ist ein Standardgewinde von einem Viertel Zoll angebracht, an das eine Fotokamera, unabhängig welcher Hersteller und welches Modell, angebracht werden kann.

Für die korrekte Anbringung eines Smartphone gibt es entsprechendes Zubehör.